lavera Haarpflege

Feines Haar

Worum haben einige Menschen „dünnere“ Haare als andere?

Fangen wir mit dem wissenschaftlichen Teil an: Das Haar ist in zwei Bestandteile aufgeteilt. Das Haarinnere, der sogenannte Faserstamm besteht auf Proteinen, auch häufig Keratine genannt. Diese machen ca. 80 % des Haaranteiles aus. Die äußere Haarschicht ist die sogenannte Schuppenschicht. Hieran erkennt man den Gesundheitszustand des Haares. Bei gesundem Haar liegen die Schuppen flach an, bilden eine glatte Oberfläche, reflektieren das Licht und glänzen. Bei feinem Haar fällt das Haarinnere dünner aus. Normales Haar hat einen Durchmesser von 0,05 mm bis 0,07 mm, bei einer Haarstärke von 0,02 mm bis 0,04 mm sprechen Experten von feinem Haar.

Übrigens: Zwar haben blonde Menschen meist insgesamt mehr Haare als dunkelhaarige, diese sind zumeist aber auch viel feiner. Deshalb sind „Blondinen“ häufiger von feinem Haar betroffen. Da das feine Haar ein geringes Volumen im Verhältnis zur äußeren Schicht aufweist, neigt es häufig zu Trockenheit in den Spitzen, ist sehr weich und instabil. Hinzu kommt, dass das Haar meist kraftlos ist sowie anfällig für statische Aufladung und Schäden. Durch die Trockenheit neigen Frauen häufig dazu eine besonders reichhaltige Pflege zu verwenden. Ein fataler Fehler, denn die Pflege beschwert das Haar zusätzlich, es liegt noch platter am Kopf und sieht oft viel schneller fettig aus!

Mögliche Ursachen & Hilfe für feines Haar

Feines Haar hat verschiedene Ursachen. Eine unausgewogenen Ernährung oder hormonelle Schwankungen können dahinter stecken, es kann aber auch genauso im Erbgut verankert sein. Hier helfen nur die richtigen Styling-Tipps und die richtige Pflege um Volumen auf den Kopf zu zaubern.

Hier gilt grundsätzlich "weniger ist mehr". Volumenshampoos mit milden Tensiden und Waschsubstanzen reinigen Haar und Kopfhaut besonders schonend, stärken die schlappe Haarstruktur und schenken Volumen.

 

Auf Silikone sollten Sie in jedem Fall verzichten, da diese sich, anders als Produkte mit natürlichen Inhaltsstoffen, wie ein Mantel um das Haar legen und so verhindern, dass Pflegestoffe eindringen können. Die Folge: Das Haar trocknet aus, weil keine Feuchtigkeit mehr eindringen kann. Hat sich der Mantel einmal um das Haar gelegt, wird man ihn nur schwer wieder los. Erst nach Wochen des Waschens oder durch den Einsatz spezieller Peeling-Shampoos lässt sich die Silikonschicht abwaschen. Aber Vorsicht: Peeling-Shampoos sind für strapaziertes Haar eine zusätzliche Belastung.

Neigen die Haarlängen bis Spitzen zu Trockenheit, sollte eine feuchtigkeitsspendende Spülung verwendet werden. Danach lassen sich die Haare auch viel besser kämmen. Achten Sie allerdings darauf, diese nur in die Längen und Spitzen zu geben, um Ihre Kopfhaut vor zu plattem Anliegen am Kopf sowie vor zu schnellem Nachfetten zu bewahren. 

Tipps für mehr Volumen

- Verwenden Sie zwischen zwei Haarwäschen ein Trockenshampoo. Die pulverartige Konsistenz saugt überschüssiges Fett auf, trägt zu mehr Standhaftigkeit der Frisur bei und schenkt Volumen.

- Gönnen Sie sich einen Friseurbesuch. Mit regelmäßigem Schneiden brüchiger Spitzen halten Sie Ihr Haar gesund, der richtige Haarschnitt lässt Ihre Frisur auch noch voluminöser fallen. Lassen Sie sich zudem ein paar Highlights aufs Deckhaar setzen, gewinnt Ihr Haar zusätzlich an Volumen.

- Kopfmassagen bringen mehr Volumen: Eine Kopfhautmassage fördert die Durchblutung, wodurch sich die Haarwurzeln aufrichten und Ihr Haar voluminöser wirkt. Die Durchblutung kann zudem das Haarwachstum anregen.

- Feines Haar darf nach dem Waschen niemals mit dem Handtuch trocken gerubbelt werden, im nassen Zustand ist das Haar noch anfälliger für Haarbruch. Daher immer nur vorsichtig ausdrücken!

- Mit Hilfe einer Rundbürste verleihen Sie dem Ansatz mehr Fülle! Teilen Sie einzelne Haarsträhnen ab und föhnen Sie diese mit lauwarmer Föhnluft gegen die Wuchsrichtung.

Bio-Orange & Bio-Grüner Tee

Volle Vitamin-Power für feines Haar

 

Bio-Orangenextrakt verleiht dem Haar Geschmeidigkeit und erfrischt Kopfhaut und Haar durch seine antiseptische Wirkung. Der Extrakt gilt als sehr gut hautverträglich und strukturglättend.

Nicht nur in der Tasse ein echter Beauty-Star: Die Extrakte aus Grünem Bio-Tee enthalten Gerbstoffe, sogenannte Antioxidantien wie Polyphenole und Flavonoide, die als Radikalfänger gelten. Sie stärken Haare und Haarwurzeln und beleben gleichzeitig die Kopfhaut.

Unsere Produktempfehlung für feines Haar

Volumen & Kraft Shampoo

Natürliches Volumen - ohne zu beschweren

mehr erfahren
lavera. wirkt natürlich schön.