lavera Haarpflege

Glanzloses Haar

Gerade Frauen mit langem Haar haben oft mit glanzlosem, sprödem Haar zu kämpfen. Die Erklärung ist ganz einfach: Denn je länger das Haar, desto mehr Talg muss produziert werden, um den natürlichen Feuchtigkeitsgehalt des Haares zu bewahren. Da kommt in den Spitzen oftmals weniger bis gar kein Talg an, was die Spitzen früher oder später austrocknet.

Dabei ist glanzloses Haar im Gegensatz zu strapaziertem Haar nicht krank. Denn anders als beim sehr trockenem, strapaziertem Haar (bei dem das Haar grundsätzlich beschädigt ist), ist beim glanzlosen Haar nur die äußere Haarschicht angegriffen. Bei diesem Haartyp sind glücklicherweise alle Haarschichten intakt, lediglich die äußere Schuppenschicht ist aufgeraut und angegriffen. Doch dies sorgt dafür, dass dem Haar Glanz und ein gesundes Strahlen fehlt.

Merkmale von glanzlosem Haar:

  • Das Haar wirkt stumpf und glanzlos
  • Die Haare wirken farblos und blass
  • Glanzloses Haar ist durch die angegriffene äußere Haarschicht weniger widerstandsfähig
  • Die Haare sind brüchig und wirken aufgeraut
  • Spliss und extrem trockene Haarspitzen

Mögliche Ursachen für glanzloses Haar:

  • Zu häufiges und zu heißes Haarewaschen
  • Zu heiße Föhnluft sowie intensive Sonnenstrahlung
  • Trockene Heizungsluft im Winter
  • Tägliches Frisieren mit Föhn, Glätteisen und Lockenstab – diese strapazieren die Haarstruktur und rauhen sie auf
  • Häufige Colorationen und aggressive Stylingprodukte
  • Vitamin- und Nährstoffmangel (Zink, Biotin, Vitamin B) durch einseitige Ernährung oder strikte Diät
  • Übermäßiger seelischer und körperlicher Stress
  • Die Verwendung falscher - Haarbürsten oder das Tragen von zu engen Haargummis
  • Stark kalkhaltiges Wasser

Wieso erscheint glanzloses Haar oft stumpf?

Einige dieser Faktoren können dazu führen, dass das Haar Feuchtigkeit weniger gut speichern kann. Die Folge: Es wird anfällig für Haarbruch und wirkt strohig. Durch die Strapazen, die wir dem Haar aussetzen, wird die äußere Schuppenschicht aufgeraut. Das führt dazu, dass einfallendes Licht nicht mehr reflektiert wird und das Haar stumpf und glanzlos erscheint. Ein weiterer unerwünschter Nebeneffekt ist, dass sich das Haar nicht mehr so leicht kämmen und frisieren lässt. 

Tipps für glanzloses Haar

- Färben Sie die Haare nicht allzu häufig. Häufiges Blondieren lässt die Haare trocken und strohig werden

- Nach dem Shampoonieren sollten Sie das Haar gründlich auswaschen. Kleiner Test: nach dem Ausspülen das Haar vorsichtig mit den Fingern entlangziehen. Wenn Ihr Haar dabei „quietscht“, ist es vollständig von Rückständen befreit. Ebenfalls leicht zu merken ist folgende Faustregel: Die Haare sollten fünfmal so lange ausgewaschen wie eingeseift werden.

- Kostet etwas Überwindung, lohnt sich aber: Spülen Sie das Haar nach der Haarwäsche kurz mit kaltem Wasser durch. So schließt sich die obere Schuppenschicht und das Haar glänzt.

- Oft unterschätzt: Kalkrückstände aus dem Leitungswasser! Sie belasten das Haar und lagern sich an der Haarstruktur ab. Um das Haar von Kalk zu befreien, einen Esslöffel Apfelessig oder Zitronensaft auf einen Liter kühles Wasser geben und das Haar damit nach der Haarwäsche abspülen.

- Auf eine vitaminreiche Ernährung achten: Am besten fünf Mal täglich Obst und Gemüse genießen sowie Nüsse, Vollkornprodukte und hochwertige Öle zu sich nehmen.

- Benutzen Sie regelmäßig eine Spülung. Die lavera Haarspülungen versiegeln die Schuppenschicht des Haares. Das Haar wird glatter, reflektiert so mehr Licht und glänzt. Angenehmer Nebeneffekt: Ihr Haar verliert weniger Feuchtigkeit und ist weniger anfällig für Haarbruch.

- Regelmäßig Spitzen schneiden lassen, um Spliss vorzubeugen

- Produkte mit wertvollen Bio-Pflanzenauszügen, wie Bio-Malvenextrakt, glätten die Haarstruktur und lassen das Haar geschmeidig wirken: lavera Glanz & Schwung Shampoo und Spülung

Bio-Malvenblüten & Perlenextrakt

Unsere Shining Stars für glanzloses Haar

 

Unser Bio-Malvenextrakt glättet die Haarstruktur und macht das Haar geschmeidig. Internationaler Star: Die Malven sind eine Pflanzengattung in der Familie der Malvengewächse und sind in Eurasien und Nordafrika verbreitet.

Edle Perlenextrakte in den neuen lavera Glanz & Schwung Produkten sorgen für Vitalität und strahlenden Glanz. Wussten Sie schon? Perlen bilden sich in der Natur unter nicht genau geklärten Umständen. Die frühere Vermutung, ein in die Muschel eingedrungenes Sandkorn sei der Auslöser zur Bildung einer Perle, wird heute von der Wissenschaft mehrheitlich verworfen.

Unsere Produktempfehlungen für glanzloses Haar

Glanz & Schwung Shampoo

• Faszinierender Glanz & schwungvolle Leichtigkeit

mehr erfahren
Glanz & Schwung Spülung

Faszinierender Glanz •& sofortige Kämmbarkeit

mehr erfahren
lavera. wirkt natürlich schön.