Gute Vorsätze – 10 Tipps gesünder essen im Alltag

Gesuender essen im Alltag lavera Naturkosmetik

Hast du dir für das neue Jahr auch einige gute Vorsätze gemacht und bist motiviert und voller Power gestartet? Gerade im Bereich Ernährung ist es oft gar nicht so einfach, alles, was wir uns vornehmen, auch umzusetzen. Dabei wissen wir eine Menge über Ernährung und trotzdem fällt es uns immer wieder schwer, im Alltag die Balance zu halten und gute Vorsätze auch umzusetzen!

Das ist auch kein Wunder, das „normale“ Leben stellt uns auch jeden Tag vor große Herausforderungen. Diese sehen bei uns allen auch sehr unterschiedlich aus. Nicht für Jeden ist es leicht, eine ausgewogene und gesunde Ernährung z.B. bei der Arbeit oder im täglichen Leben beizubehalten und umzusetzen. Ich gebe dir heute 10 Tipps, die dir auf alle Fälle dabei helfen können, aktiv dranzubleiben, um deine Ziele auch zu erreichen!

Gesuender essen im Alltag lavera Naturkosmetik

10 Tipps wie du es schaffst, auch an hektischen Tagen die „guten Vorsätze“ beizubehalten!

1. Prüfe deine Motivation und führe dir dein Ziel vor Augen! 

Was immer dein Ziel auch ist, frage dich, warum du das tust und was du damit erreichen willst. Schreibe dir das gerne in deinen Timeplanner oder auf ein Blatt Papier. Verbinde das geschriebene Wort mit positiven Bildern vor deinem inneren Auge. Nur wer eine ganz klare Vorstellung hat, was er eigentlich erreichen möchte, wird den Weg dahin auch gehen wollen. Rufe dir dein Ziel immer wieder in Erinnerung, ohne dir Druck zu machen. Denn ein Ziel zu erreichen, muss nicht immer schwer und unangenehm sein! Es kann auch positive Anreize schaffen und Spaß bringen.

 

2. Gute Planung und Logistik! 

Davon kann ich ein Lied singen. Sie sind aber das A und O. Nur wer gut vorbereitet ist, kann auch mit schwierige Situationen umgehen und sich selber helfen. Klingt erstmal anstrengend, ist es aber nicht. Setze dich also einmal hin und plane grob deine kommende Woche. Gibt es Tage, an denen du keine Zeit zum Kochen findest, dann plane an diesen Tagen schnelle und einfache Gerichte ein, oder koche vor. Oder bist du an einigen Tagen viel unterwegs? Bereite dir etwas zu Hause zu und nimm es mit.

Lieber etwas mehr, als zu wenig. So bist du unabhängig und kommst nicht ständig in Versuchung, dir vielleicht etwas kaufen zu müssen, das nicht in deiner Vorstellung liegt und das gerade nicht zu deiner Zielsetzung passt.

 

3. Trinke ausreichen und versorge deine Zellen mit Wasser. 

Klingt auch einfach, wissen wir auch. Trotzdem ist das ein schwieriges Thema, das immer wieder auch zu kurz kommen kann. Versorgen wir unsere Zellen mit zu wenig Flüssigkeit, kommt es, noch bevor wir es überhaupt merken, zum Leistungsabfall. Der Körper, aber auch die Nerven, reagieren oft noch vor dem Durstgefühl mit Schlappheit, schwacher Konzentration, Müdigkeit, genervt sein, aber auch mit einem unmotivierten Gefühl. Erst danach setzt oft das Durstgefühl ein, das von Mensch zu Mensch auch unterschiedlich stark ausgeprägt ist. Oft wird das Durstgefühl auch mit Appetit verwechselt und es wird gesnackt, anstatt zu trinken. Also immer für ausreichend Flüssigkeit sorgen, um dem Körper zu helfen, in Balance zu bleiben.

 

4. Iss viel Obst und Gemüse! 

Obst und Gemüse sind dein Essen der ersten Wahl. Es gibt keinen besseren Snack für zwischendurch, der dir so viel Mehrwert bietet und dich so gut versorgt. Habe also immer frisches Obst und Gemüse dabei. Für unterwegs gibt es auch ganz kleine Snackboxen, die in jede Handtasche passen. Die Auswahl ist riesig und du kannst nach Herzenslust für viel Abwechslung sorgen. Auch Mandeln und Nüsse sind unterwegs ein beliebter Snack, der viele tolle Nährstoffe liefert und den ersten Appetit beseitigt.

 

5. Iss frische Zutaten und meide Fertigprodukte! 

Fertigprodukte werden oft eingesetzt, wenn es besonders schnell gehen soll oder wir keine Kraft und Lust mehr haben, uns etwas zuzubereiten. Wir denken aber oft nur, dass es schnell geht. Dabei kannst du in derselben Zeit eine gesündere Alternative schaffen, wenn du gut vorbereitet bist (wobei hier wieder Punkt 2 greift).

Oft nehmen wir mit Fertigprodukten viele künstliche Zusatzstoffe auf, die oft das Hungergefühl noch verstärken und uns ständig bei der Nahrungsaufnahme halten, da wir auch nach dem Essen noch Appetit verspüren. Das heißt, unbewusst wird oft danach noch weitergegessen, da das Sättigungsgefühl nicht eintreten mag.

Natürlich sind Ausnahmen völlig ok, habe aber im Kopf, dass eine kleine und einfache Mahlzeit für dich effektiver ist und wahrscheinlich auch mehr zu deinem persönlichen Ziel führt.

Gesuender essen im Alltag lavera Naturkosmetik

Gesuender essen im Alltag lavera Naturkosmetik

6. Keine Verbote, das Leben ist zu schön und kurz! 

Auch wenn du am liebsten komplett auf Süßigkeiten verzichten möchtest, gehe es langsam an. Formuliere dein Ziel lieber um in: „Ich möchte weniger Süßigkeiten“ essen“. Verbote in jeglicher Form „triggern“ sofort unser Gehirn und wir kommen schnell in eine Art „Stressmodus“. Auf einmal sehen wir überall nur noch Schokolade. Weil, darf man ja nicht.

Oder wir wollen auf Kaffee komplett verzichten. Mit Garantie siehst du überall nur noch „Coffee to go“ Becher!

Also, lieber in gezielter und genussvoller Form Süßigkeiten, Kaffee oder was auch immer zulassen und sich daran erfreuen. So kommst du nicht in eine Verbots-Spirale und nicht in die Gefahr, dass dein Vorhaben vorzeitig kippt.

 

7. Sei stark und mache weiter, auch wenn es mal anders läuft! 

Gute Vorsätze in der Ernährung kippen oft, wenn man in alte Verhaltensmuster ungewollt zurück kippt. Deswegen bleib dran. Nur weil du heute vielleicht deine Vorstellungen nicht umsetzen konntest, heißt es nicht, dass ALLES vorbei ist. Oft reagieren wir mit einem: „Na jetzt ist es ja eh alles egal“! Oder mit einem: „Wusste ich es doch, ich schaffe das eh nicht“!

Aber Stop! Nur weil du dein Vorhaben in dieser einen Situation nicht einhalten konntest, bleib bei deinem Ziel. Mach jetzt weiter. Sage dir: „Ok, hat jetzt nicht geklappt“. Es ist Vergangenheit, ich mach weiter. Mache dir bloß keine Vorwürfe und keinen Stress. Ist eben so. Fertig und aus die Maus!

 

8. Mahlzeiten im Stress vermeiden! 

Wir alle haben wenig Zeit, wollen möglichst produktiv sein und haben meist viel vor. Trotzdem solltest du es dir immer ermöglichen in Ruhe zu essen. Und damit meine ich nicht, dass du stundenlang brauchen sollst, eine Mahlzeit zu dir zu nehmen. Eine entspannte Nahrungsaufnahme ist für eine gesunde Ernährung besonders wichtig. Stress sorgt dafür, dass wir oft zu schnell essen, das Hungergefühl nicht mehr wahrnehmen oder unter Kontrolle haben. Außerdem ist ein Körper, der im Stress ist, nicht verdauungs- und aufnahmebereit.

Deswegen schaffe dir etwas Zeit, um kurz und in Ruhe zu essen. Und frage dich, möchtest du ein Leben führen, in dem keine Zeit zum Essen ist?!

Dauerhaft ist das nicht erstrebenswert und auch nicht besonders zielorientiert. Da es dich dauerhaft schwächt und für eine minderwertige Leistungen sorgt. Und für dein Leben brauchst du Kraft, Energie und volle Power.

Vorsätze Gesuender essen im Alltag lavera Naturkosmetik

9. Erfolge feiern und sich bewusst machen, was man hier geschafft hat! 

Bist du deinem Ziel schon näher gekommen, oder hast du es vielleicht auch schon erreicht? Feiere das ordentlich für dich. Es ist toll und keine Selbstverständlichkeit. Oft nehmen wir diese Dinge gar nicht mehr so wahr oder halten sie für selbstverständlich. Klopfe dir also mal selber auf die Schulter. Das Anerkennen deiner Ziele und die Freude darüber sind motivierend und wirken extrem stärkend. Das könnte für ein neues Vorhaben oder ein neues Ziel sehr motivierend sein und es dir leichter machen, auch in Zukunft Veränderungen anzupacken und umzusetzen!

 

10. Nobody ist perfect! 

Mache dir immer bewusst, dass keiner es immer und zu jedem Zeitpunkt und an allen Orten schaffen wird, seine Ernährungserwartungen oder Prinzipien immer zu erfüllen. Und darum geht es auch nicht. Es geht nicht darum, sich ständig selbst zu optimieren, sondern seinen eigenen Zielen stückweise näher zu kommen und diese auch erreichen zu können! Also, mache dir keinen Stress, denn Ausnahmen bestätigen die Regel. Ernährung gehört zum täglichen Leben dazu, sollte Freude bereiten und nicht unter einem ständigen Erwartungsdruck stehen. Deswegen, lasst auch mal los und genießt das Leben. Das kann man auch ohne seine Ziele aus den Augen zu verlieren. Garantiert!

Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten sein Vorhaben beizubehalten und sie auch im hektischen Alltag Stück für Stück umzusetzen.

Ich hoffe, ich konnte dich mit diesen Tipps weiterhin motivieren, deine Ziele, seien es gute Vorsätze oder nicht, beizubehalten und ihnen etwas näher zu kommen.

Auch gut zu wissen! Auf diesem Blog gibt es eine Vielzahl an tollen und abwechslungsreichen Rezepten. Stöbere gerne ein bisschen herum oder verwende auch gerne die „Suche“ des Blogs.

Vielleicht findest du hier das nächste leckere Rezept und es kann gleich weitergehen, mit einer gesunden, schmackhaften und abwechslungsreichen Ernährung im Jahre 2019!

Liebste Grüße vom Lande

Martina

Geschrieben von:

Das natürliche Leben genießen, gut essen und sich jeden Tag aufs neue inspirieren lassen. Das ist die Welt von LadyLandrand. Gemeinsam mit ihrem Mann und den drei Kids lebt sie am „Landrand“ von Hamburg. Wenn sie nicht gerade für iIhren YouTube-Kanal neue Videos produziert, genießt sie die freie Zeit in der Natur, meist auf dem Rücken eines Pferdes. Vor mehreren Jahren stellte sie ihre Hautpflege sowie ihre kommerzielle Kosmetik auf Naturkosmetik um und ist regelrecht begeistert, was Naturkosmetik alles kann.