Salatdressing selber machen: Schnell, vegan & alltagstauglich

Der Sommer ist die perfekte Zeit für knackig frische Salate! Am liebsten bunt, mit wenigen Zutaten und schmackhaften Dressings. Frische Salate passen einfach immer und da wir riesige Grill-Fans sind, kommen sie hier ganz regelmäßig auf den Tisch. Bei Salaten liebe ich die Abwechslung und lasse mich je nach Saison gerne von den frischen Zutaten verzaubern. Ob frische Kopfsalate, Wildkräuter oder Asia-Salate, die Abwechslung ist groß und diese Vielfalt nutze ich jedes Jahr. Auch bei den Salatdressings liebe ich die Abwechslung und probiere je nach Saison auch liebend gerne etwas neues aus. Heute zeige ich euch drei köstliche Salat-Dressings, die perfekt in die Saison passen.

Erdbeer-Balsamico-Dressing + Zitronenmelisse

 

Zutaten für das Salatdressing:

  • 1 Eichblatt-Salat (oder Salat nach Wahl)
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamessig
  • 350 g frische Erdbeeren
  • 1/4 Bund frische Petersilie
  • 5 Blätter frische Zitronenmelisse
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Prise Chili
  • 4 EL Sesam

Zubereitung

Salat, Zitronenmelisse, Petersilie und Erdbeeren gut waschen und abtropfen lassen. Den Salat zurecht zupfen, die Erdbeeren vom Grün befreien und zur Hälfte durch schneiden. Die Hälfte der Erdbeeren kommen in den Mixer, die andere Hälfte ist für den Salat. Nun den Essig, das Öl, Salz, Pfeffer, Chili, Zitronenmelisse und die Petersilie in den Mixer geben und gut durchmixen.Den Salat mit Erdbeeren anrichten, mit etwas Sesam garnieren und das Salatdressing nach belieben dazugeben.

Dieser Salat kann in der Beeren-Saison mit allen Beeren zubereitet werden. Fruchtig und lecker mit einer Prise Chili, ist dieser Salat alles andere als langweilig. Gerade, wenn ihr Erdbeeren habt, die dringend verarbeitet werden müssen, könnt ihr dieses Dressing schnell aus ihnen zaubern.

veganes Salardressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

Das nächste Dressing, das ich euch zeigen möchte, ist besonders cremig und lecker. Mit Tahin, Cashewmus und Zitrone. Ideal für einen leichten sommerlichen Salat mit Wildkräutern. Wilde Kräuter solltet ihr nur selber sammeln, wenn ihr euch sehr gut mit Pflanzen auskennt. Wilden Salat oder Kräuter bekommt ihr auch in gut geführten Supermärkten und Bioläden, aber auch auf dem Wochenmarkt habe ich schon viele tolle Salate entdecken können. Ihr könnt aber natürlich jeden Salat verwenden.

Tahin-Cashew Dressing 

Zutaten für das Salatdressing:

  • Wildkräutersalat oder anderen Salat nach Wahl.
  • 4 EL Tahin
  • 2 EL Cashewmus
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Kräuteressig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/4 Bund frische Petersilie
  • 80 ml Pflanzenmilch (ungesüßt)
  • 2 EL Cashews
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Chili

Zubereitung

Den Salat und die Petersilie waschen. Knoblauch und die Zwiebel abziehen und in den Mixer geben. Alle anderen Zutaten (außer den Wildsalat) dazugeben und gut durchmixen. Die Cashewnüsse grob hacken. Den Salat auf Tellern anrichten, Nüsse rübergeben und Dressing sofort drüber genießen. Wilde Salate sind besonders empfindlich, ihr solltet sie schnell nach dem Kauf zubereiten oder verarbeiten.

Wildsalate machen sich auch ideal im Pesto oder in der Kräuterbutter. Einfach mal ausprobieren. Schmeckt großartig und ist schon irgendwie etwas besonderes!

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

Das nächste Salatdressing mache ich hier sehr häufig, wir lieben es zum Grillen oder auch auf dem Brot. Mit viel Gemüse und vielen guten Zutaten ist es ein Klassiker. Dabei braucht es gar nicht viel und ist geschmacklich sehr frisch und intensiv. In diesem Dressing könnt ihr auch optimal eure Gemüsereste verwerten. Für mich funktionieren Rezepte am besten, wenn ich sie auch abwandeln kann. So bin ich flexibel und kann verwerten, was ich gerade in Küche und Garten habe.

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

 

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

Zucchini-Cherry-Tomaten Salatdressing mit Paprika

Zutaten für das Salatdressing:

  • 1 Zucchini
  • 8 Cherry-Tomaten
  • 1/2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/4 Bund frische Petersilie
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 100 ml Öl
  • 6 EL Kräuteressig
  • 3 TL Ahornsirup
  • Pfeffer
  • Salz
  • Chili

Zubereitung

Das Gemüse und die Petersilie gut waschen. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und mit dem Gemüse und den anderen Zutaten (außer den Tomaten) in den Mixer geben. Ich pulsiere den Mixer mehrfach, dann habe ich eine Konsistenz, die noch ganz gut auch gedippt werden kann. z.B. mit Brot. Ihr könnt aber auch das Dressing ganz stark pürieren. Dann habt ihr ein eher glattes Dressing. Das Salat-Dressing in eine Schale geben, die Tomaten vierteln und hinzugeben. Das ganze abschmecken und servieren. Meine Salat-Bowl ist heute ein wilder Mix aus Eichblatt- und Wildsalat mit Paprika und Nektarinen. Mit diesem Dressing schmeckt es einfach herrlich.

Kleiner Tipp: Gerade bei Salaten, achtet gut auf die Qualität. Weniger ist hier oft mehr. Der Salat sollte knackig und frisch sein und möglichst unverpackt gekauft werden. Den Salat am besten nie lange im Kühlschrank lagern, sondern verzehrt ihn möglichst frisch. Dann ist euer Lieblings-Salat auch eine gesunde und köstliche Angelegenheit.

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

veganes Salatdressing zum selber machen, Zubereitung, Blog lavera Naturkosmetik

Probiert die Salatdressings unbedingt mal aus. Auch wenn ihr noch nie ein Dressing selber gemacht habt, legt einfach los. Salatdressings gehen so schnell und sind so einfach in der Zubereitung. Da ist der nächste tolle Sommer-Salat „ratz fatz“ auf dem Tisch.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und einen schönen Tag. Bis ganz bald

Martina

Geschrieben von:

Das natürliche Leben genießen, gut essen und sich jeden Tag aufs neue inspirieren lassen. Das ist die Welt von LadyLandrand. Gemeinsam mit ihrem Mann und den drei Kids lebt sie am „Landrand“ von Hamburg. Wenn sie nicht gerade für iIhren YouTube-Kanal neue Videos produziert, genießt sie die freie Zeit in der Natur, meist auf dem Rücken eines Pferdes. Vor mehreren Jahren stellte sie ihre Hautpflege sowie ihre kommerzielle Kosmetik auf Naturkosmetik um und ist regelrecht begeistert, was Naturkosmetik alles kann.