Mikroplastik – ein fester Bestandteil in konventioneller Kosmetik



Mikroplastik ist eine Umweltsünde, die uns alle trifft, wie ein Bumerang. Während in Rezepturen der Naturkosmetik Mikroplastik schon immer tabu war, streben Hersteller von konventioneller Kosmetik künftig erst an auf Mikroplastik, beispielsweise als Peelingkörper, zu verzichten. Bei lavera kommen schon immer alternative, natürliche Inhaltsstoffe zum Einsatz.


Weiterlesen

Dem Geheimnis der Alge auf der Spur – Interview mit Meeresbiologe Rafael Meichßner – Teil 1



Lange bevor es Landpflanzen gab, wurde das Meer bereits von verschiedenen Algen besiedelt. Sie haben mit ihrer Photosynthese dazu geführt, dass unsere Atmosphäre genügend lebenswichtigen Sauerstoff enthält. Man könnte Algen also als die „ältesten“ pflanzlichen Organismen auf der Erde bezeichnen. Rafael Meichßner hat Meeresbiologe an der Universität Kiel studiert und beginnt derzeit seine Promotion mit dem Ziel, herauszufinden, wie man den Blasentang und den Sägetang in der Ostsee anbauen kann, um sie für kosmetische Zwecke zu nutzen.


Weiterlesen

Nachlese: Der lavera Insider – Was steckt eigentlich hinter Zertifizierungen?

17.11.2015_Zertifizierung

Heute möchten wir Euch einen informativen Blogartikel von 2015 ans Herz legen, der an Aktualität nichts eingebüßt hat. In diesem erklärte Sabine Kästner, Pressesprecherin von Laverana, die Zertifizierungen und Labels von lavera. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachlesen! :)

Frau Kästner, warum sind Labels bzw. Zertifizierungen von Kosmetikprodukten so wichtig?

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von Labels, die Produktkategorien wie Elektrogeräte, Lebensmittel oder Kosmetika zieren. Umfragen zeigen, dass Verbraucher am Regal im Supermarkt, in der Drogerie oder im Biofachhandel oft überfordert sind und sich im bestehenden Label-Dschungel nicht zurecht finden.

Die Labels sollen dem Konsumenten als Orientierung dienen und für Vertrauen, Wertigkeit und Qualitätsstandards stehen. Hinter einigen Labels stecken aufwändige Zertifizierungsverfahren, andere werden lediglich verwendet, um das Produkt aufzuwerten oder ihm „einen grünen Mantel“ anzuziehen.


Weiterlesen