ehemalige Laverana Geschäftsführerin Klara Ahlers und Laverana Geschäftsführer Thomas Haase

FIRMENGESCHICHTE

Thomas Haase: Bio und Naturkosmetik für alle und überall

Die Leidenschaft für Naturkosmetik brachte sie zusammen. Thomas Haase beginnt entgegen aller Kritiken wirksame Kosmetik auf 100% natürlicher Basis zu entwickeln und gründet am 23.11.1987 die Firma "Laverana" mit der Marke "lavera." Der Name der Firma Laverana verrät schon, dass Marke und Unternehmen untrennbar verbunden sind. Denn lavera steht für "die Wahre" und „Na“ für Naturkosmetik. Klara Ahlers gründete fast zeitgleich am 1.11.1988 eines der ersten Naturkosmetikfachgeschäfte, den Cremetopf in Göttingen. In einer Zeit, in der sich alles um Chemie drehte, haben Thomas Haase und Klara Ahlers ihre Lebensträume entdeckt und ihr Leben ihrer Vision „Bio und Naturkosmetik für Alle“ verschrieben. Seit 1988 arbeiteten sie zusammen, entwickelten den Markt für Naturkosmetik und leiteten gemeinsam bis September 2017 die Laverana, Frau Ahlers als Geschäftsführerin und Herr Haase als Gründer und geschäftsführender Gesellschafter. Thomas Haase ist auch weiterhin in der Funktion tätig. Was die Laverana seit Gründung antreibt, ist nach wie vor das Ziel der Demokratisierung, Differenzierung und Internationalisierung. Sie sind nicht angetreten, um ein kleines Kapitel in einem Buch zu sein, sie wollen Geschichte schreiben und die Pflegewelt nachhaltig verändern.

MEILENSTEINE

  • 1987 // Gründung der Firma in Rethen bei Hannover
  • 1989 // seit 1989 Aussteller auf der BioFach – von Anfang an dabei
  • 1992 // nach Feuerschaden Wiederaufbau der Gebäude 
  • 1994 // Exportaufbau 
  • 1996 // Umzug nach Wennigsen 
  • 2004 // „LAVERA. WIRKT NATÜRLICH.“ Neuer Markenauftritt mit der lavera Familie 
  • 2005 // Neues Außenlager in Empelde seit Januar 2005 
  • 2007 // Geschäftsführer Thomas Haase wird Unternehmer des Jahres in der Region Hannover 
  • 2008 // Start weiterentwickelter Werbekampagnen für lavera 
  • 2009 // Eigenes lavera Büro in Frankreich
  • 2010 bis 2012 // Einführung SAP und Supply Chain Management
  • 2013 // lavera wird erstmalig als Green Brand ausgezeichnet 
  • 2013 // ab 19. August schaltet lavera als erster Naturkosmetikhersteller TV-Werbung im Mediamix 
  • 2014 // Umzug von allen Abteilungen (bis auf F&E) von Wennigsen nach Ronnenberg. lavera Naturkosmetik ist in rund 40 Ländern weltweit erhältlich
  • 2015 // zum zweiten Mal in Folge wird lavera als Green Brand ausgezeichnet 
  • 2015 // seit Juni 1992 ist lavera Naturkosmetik über 740 Mal mit den Bestnoten „sehr gut“ und „gut“ ausgezeichnet worden
  • 2015 // nach dem Marktforschungsinstitut GFK belegt lavera Naturkosmetik von 2.000 Marken in Deutschland den 33. Rang 
  • 2016 // im Januar wird Laverana vom TÜV Rheinland geprüft und ist ab sofort zertifiziert nach „ZNU Nachhaltiger Wirtschaften“
  • 2016 // Start der neuen Wirk- und Werbekampagne „Wirkt für mich. Wirkt auf andere.“ Yvonne Catterfeld als lavera Markenbotschafterin

 

 

lavera-Gründer Thomas Haase im Labor

THOMAS HAASE

Gründer und Geschäftsführer der Laverana GmbH & Co. KG

Seit 1987 entwickle ich natürliche Pflegeprodukte, mit denen sich jeder in seiner Haut wohlfühlt. Denn die Natur ist die einzig wahre Schönheitspflege für mich. Dieser Wunsch hat Bestand, hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und heißt lavera. Für meine natürliche Schönheitspflege sollten von Anfang an die Wünsche der Kunden im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung stehen. Produktqualität ist dabei für uns oberstes Gebot, daher stellen wir seit Gründung alles selbst in der Region Hannover her und zwar von Anfang an Naturkosmetik mit höchster Produktqualität. Über 300 Bio-Inhaltsstoffe und mehr als 300 Naturwirkstoffe stellen wir selbst her. Unsere Kundinnen und Kunden sind für mich Inspiration und Orientierung. Kundenwünsche stehen für mich und für das Unternehmen im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung.

Was ist Ihre Vision?

In meiner Jugend hatte ich Hautprobleme – und wie sich später herausstellte handelte es sich um Neurodermitis. Ich habe für mich nach natürlichen Pflegealternativen anstelle der Kortisonsalben gesucht und mich in alten Apothekerschriften über die Wirkung von natürlichen Inhaltsstoffen informiert.
Mein erstes Produkt war 1975 ein Lippenbalsam für einen Urlaub in Dänemark, der noch heute im Sortiment zu finden ist. 

Mein Forscherdrang war geweckt. Für meine natürliche Schönheitspflege sollten von Anfang an die Wünsche der Kunden im Mittelpunkt von Forschung und Entwicklung stehen. Die Produktqualität war dabei für mich immer oberstes Gebot. Daher stellen wir seit Gründung alles selbst in der Region Hannover her, um den Kunden höchste Produktqualität garantieren zu können.

Woher kommt der Name lavera?

lavera habe ich aus dem Lateinischen abgeleitet von „verum“ das Wahre. lavera ist für mich die wahre, natürliche Schönheitspflege – Natur pur – mein Wirkkonzept für schöne Haut.


Haben Sie neben dem Beruf noch Hobbys?

Ich habe vor einigen Jahren einen Flugschein gemacht und genieße es bei schönem Wetter in der Luft zu entspannen. 

Was sind Ihre drei Lieblingsprodukte?

Ich mag sehr viele Produkte und bin an der Entwicklung auch heute noch maßgeblich beteiligt. Besonders mag ich die Produkte der ersten Stunde, den basis sensitiv Lippenbalsam und das Duschbad sowie den Men sensitiv Rasierschaum, den wir im März 2013 nach langer Entwicklungszeit auf den Markt bringen konnten.

Portraitbild von Klara Ahlers inmitten der Natur

KLARA AHLERS

Ehemalige Geschäftsführerin

Seit meiner Kindheit wollte ich mit fairen Produkten handeln. Natürlichkeit, Wirkung und Schönheit sind das beste Trio für eine perfekte Hautpflege. Mit innovativen und prämierten Produktentwicklungen wie dem Selbstbräuner, Sonnensprays, Mousse Make up oder Sleeping Cream in unserem Segment haben wir das Image von Naturkosmetik entstaubt, ohne Kompromisse in den Rezepturen einzugehen. Für uns soll jeder die Möglichkeit haben, sich mit Naturkosmetik zu pflegen und jeden Tag ist es für mich immer wieder ein Ansporn, neue Marktplätze weltweit zu erobern und innovative Produktideen zu verwirklichen. Naturkosmetik ist Luxus für die Haut und gehört zum modernen grünen Lifestyle.

Warum haben Sie sich für die Kosmetikbranche entschieden?

Ich lebe eigentlich meinen Lebenstraum. Als Kind war ich viel mit meiner Großmutter in ihrem Kräutergarten, als Älteste von 4 Schwestern habe ich schon früh Cremes angerührt, ausprobiert und mit meinen Produkten Kaufmannsladen gespielt.

Nach meiner Ausbildung als Erzieherin entschloss ich mich, mit 22 Jahren einen eigenen Laden zu eröffnen. Der „Cremetopf“ in Göttingen war eines der ersten Naturkosmetikfachgeschäfte.

Vor Jahren standen Basics wie Abbaubarkeit von Rohstoffen, ökologische Materialien und der Nachfüllaspekt im Vordergrund. Diese Basics sind geblieben, aber in den Verbraucherwünschen stark erweitert worden. Kundinnen wünschen sich echte Naturkosmetik, gepaart mit den Wirkungen der konventionellen Kosmetik. Kundinnen wünschen sich schöne, kosmetische Verpackungen auch für den Bereich der Naturkosmetik. Sie möchten genau wissen, woher die Rohstoffe kommen, wer der Hersteller ist. Und sie möchten ein breites Produktangebot, inkl. natürlicher Selbstbräuner, Sonnensprays, Mousse Make up oder Sleeping Cream.

Für mich soll jeder die Möglichkeit haben, sich mit Naturkosmetik zu pflegen. Daher war es von Anfang an mein Anliegen, neue Marktplätze zu erobern und innovative Produktideen zu verwirklichen. Für mich ist Naturkosmetik Luxus für die Haut und gehört zum modernen, grünen Lifestyle mit dem Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Schönheit.

Was spornt Sie jeden Tag aufs Neue an?

Ich empfinde es jeden Tag als  Geschenk, mich mit einem der schönsten Themen der Welt befassen zu dürfen und dabei noch in der Bio-Branche verankert zu sein, in der neben den wirtschaftlichen Aspekten Fairness, freundschaftliche Handelsbeziehungen und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielen. 

Es motiviert mich und uns, ständig vor neuen Herausforderungen zu stehen und diese zu lösen, sowohl in der Produktwelt, als auch im Bereich der Produktion. Denn um Produktinnovationen anbieten zu können, sind Forschung sowie Entwicklung neuer Herstellungs- und Produktionsverfahren notwendig, bei uns eben immer entwickelt aus dem Gabentisch der Natur, möglichst in Bio-Qualität.

Auf welche 3 Dinge im Leben möchten Sie auf keinen Fall verzichten?

Das sind für mich Beruf, Familie und Freunde, die untrennbar zum Leben gehören. 

Was ist Ihr Lieblingsprodukt?

DAS UNTERNEHMEN IN KÜRZE

Das Unternehmen Laverana lässt sich kurz und knapp beschreiben: Made in Germany, in der Region Hannover, wird zertifizierte Naturkosmetik in einer geschlossenen Kompetenz- und Wertschöpfungskette hergestellt. Die Produktion erfolgt unter Schonung natürlicher Ressourcen mit Respekt vor Mensch und Natur.

Damit verbunden sind höchste Qualitätsansprüche an natürliche Inhaltsstoffe, Verpackungen, Produktwelten und Produktionsprozesse sowie eine tiefe Verantwortungsliebe - vor allem gegenüber dem Kunden.

  • 1987 gegründet, Hersteller von zertifizierter Naturkosmetik
  • Sitz in der Region Hannover, in Wennigsen und Ronnenberg
  • Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Thomas Haase 
  • Die Laverana sucht ständig nach neuen Mitarbeitern und hat gerade in den letzten Jahren durch die positive Unternehmensentwicklung viele Neueinstellungen vornehmen können. Laverana bietet zahlreiche Karrierechanchen und unterschiedliche Ausbildungsprogramme

DER NATURKOSMETIKMARKT

Naturkosmetik hat sich vom Nischenprodukt zum konsequenten Markttreiber etabliert und wächst überproportional dynamisch. 2014 wurde in Deutschland erstmalig ein Umsatz von über 1 Mrd. erzielt. Zum dritten Quartal in 2015 legt Naturkosmetik gegenüber dem Vorjahr um rund 9,7% zu und hat damit einen Anteil am Gesamtmarkt von 8,7%. Die positive Umsatzentwicklung lässt sich in allen Kategorien ablesen - am stärkten wächst im Segment der Naturkosmetik nach wie vor die Gesichtspflege.

*Quelle Branchenmonitor

Siegel, durch das zertifizierte Naturkosmetik erkennbar wird
Siegel steht für den Einsatz von eigens hergestellten Pflanzenwirkstoffen)
Siegel wird vergeben an 100% vegane Produkte, vergeben von der Vegan Society England, steht für einen tierversuchsfreien Produktionsprozess
Siegel zeigt die Herkunft der Produkte an: entwickelt und hergestellt in Deutschland
Siegel steht für laveras Haltung gegen Tierversuche
Nach
oben