Pressekonferenz VIVANESS 2016

Nürnberg, 10.02.2016, Eröffnung der internationalen Fachmesse 10 Jahre Vivaness

NATRUE, der internationale Verband zur Förderung von Naturkosmetik, wird ideeller Träger der Vivaness

Nürnberg, 10.02.2016

10 Jahre Vivaness. 2007 waren auf der Messe 164 Aussteller aus 15 verschiedenen Ländern vertreten. 2016 stellen 245 Aussteller aus 33 Ländern ihre Produktneuheiten vor.

So ein Geburtstag ist Anlass, sich selbst etwas zu schenken, wurde von Frau Wolf, Geschäftsführung MesseNürnberg verkündet: Das Fachprogramm wird in die Messehallen verlagert, Vivaness on Stage gibt in 15 minütigen Kurzvorträgen allen Akteuren die Gelegenheit, sich aktiv mit den Fachbesuchern auszutauschen und auf die vielen Themen rund um die Beautybranche aufmerksam zu machen.

Dr. Auma Obama, Speakerin zur offiziellen Eröffnungsrede, machte auf die Nachhaltigkeit als Kernthema aufmerksam und stellte die grundlegende Frage, ob wir ökologisch schon so aufgestellt sind, dass alle Menschen sich Bio ernähren können bzw. ein uneingeschränkter Konsum möglich ist.

Die Vivaness-Fachmesse beschäftigt sich mit den schönen Seiten und Aspekten – Sicherug der Inhaltsstoffe und ökologischer Anbau sind wichtig – aber eben auch die Sicherung des Standards für zertifizierte Naturkosmetik. Der Verband NATRUE mit Sitz in Brüssel, versteht sich als Stimme und Anwalt für den Verbraucher und hat sich zum Ziel gesetzt, den Standard international zu sichern.

Gemeinsam lässt sich mehr erreichen. Die Jubiläums-Vivaness ist gleichzeitig ein Startschuss für eine neue Kooperation. NATRUE wird ab 2016 partnerschaftlich mit der Vivaness zusammenarbeiten und als ideeller Träger der Vivaness aktiv.

Klara Ahlers, Geschäftsführung der Laverana und seit 2012 Präsidentin von NATRUE, dem internationalen Verband mit Sitz in Brüssel.

„Wir freuen uns über diesen wegweisenden Schritt und die Festigung der langjährigen Zusammenarbeit mit der MesseNürnberg im Jubiläumsjahr der Vivaness zum 10jährigen Bestehen und das gemeinsame Angehen der weiteren 10 Jahre.
 
Die ideelle Trägerschaft ist für uns als Verband die beste Voraussetzung, um die Herausforderungen und Themenfelder, die für zertifizierte Naturkosmetik anstehen, weiter zu stärken. Einen besseren Start für unseren Gemeinschaftsstand, auf dem 12 Aussteller aus 6 Nationen zu finden sind, hätte es nicht geben können.

Der Markt für zertifizierte Naturkosmetik ist seit Jahren dynamischer Markttreiber und schon lange keine Nische mehr. 2014 wurde erstmalig die 1 Mrd-Grenze überschritten und ist dabei mit einem Marktanteil von knapp 8% in Deutschland dabei doppelt so hoch wie in Europa. Das hohe Umsatzvolumen bleibt auch in 2015 bestehen – mit einem Wachstum von 10% auf 1,1. Mrd. und einem Anteil von 8,3% am Gesamtmarkt ist Naturkosmetik.

Die Dynamik des internationalen Marktes ist auch an den Mitgliedszahlen des Verbandes NATRUE abzulesen.

Mit Stand Januar 2016 kann der Verband auf eine positive und dynamische Entwicklung zurückblicken. 200 Marken, davon rund 83% aus Europa, haben rund 4600 Produkte zertifiziert. Dazu bringen sich 40 Mitglieder aktiv in die Verbandsarbeit ein.

NATRUE ist die Stimme für alle Freunde von zertifizierter Natur- und Biokosmetik – und folgt dieser Vision seit Gründung im Jahr 2007. Es gilt, natürliche und biologische (organic) Kosmetik für die Verbraucher weltweit zu schützen.

Nach der  Aufbauarbeit in den ersten Jahren hat NATRUE im Jahr 2013 damit begonnen, die Mitglieder mehr in die aktive Arbeit einzubinden und Arbeitsgruppen gegründet, die sich mit den wichtigen Themenfeldern befassen: Regulatory and Scientific Working Group, Public Affairs Working Group sowie die Communication Working Group.

Ziel war und ist es, in Brüssel in allen wichtigen politischen Gremien dabei zu sein, um auf anstehende Entscheidungen Einfluss nehmen zu können sowie die wissenschaftliche Kompetenz im Sinne des Verbrauchers einzubringen. So ist NATRUE mit seinem Team in Brüssel in allen wichtigen Gremien in Brüssel aktiv, wie zum Beispiel, DB Grow, CEN.

Aktuelle Aufgaben der Zukunft im Politischen Bereich sind:

- Definition und rechtliche Verankerung von Naturkosemtik – ISO Arbeitsgruppe

- SCCS Papier – es sollen zukünftig anstelle der 25 definierten Allergene 82auf den Produktwelten deklariert werden, je nach Verwendung in Rinse off (Tensidprodukten) oder Leave On (auf der Haut verbleibende Cremes etc.). Produkten.

- Der §20 der Kosmetikverordnung befasst sich zudem mit der Reglementierung von zum Beispiel „ohne Claims“.

Hotspots für die Verbaucher und damit genauso wichtig sind Themenfelder wie Tierversuche, Chlorierte Aluminiumsalze, Mikroplastik, Ökologischer Anbau, Vegan, Allergien und natürlich Fragestellungen zum Thema Nachhaltigkeitsanspruch/Natürlilchkeit und Umweltbewusstsein.“
Weitere Informationen erhalten Sie gern aus der NATRUE Pressebüro: Katharina Hein, Mail: k.hein@publiclink.de


Über NATRUE:
NATRUE ist ein internationaler, nicht gewinnorientierter Verband für Natur- und Biokosmetik mit Sitz in Brüssel, der 2007 gegründet wurde. Ziel des Verbands ist es, natürliche Hautpflege zu fördern und zu schützen sowie ein Bewusstsein für Naturkosmetik zu schaffen. Das NATRUE-Label setzt hohe Qualitäts- und Leistungsstandards, um Menschen weltweit die Möglichkeit zu geben, natürliche Kosmetik zu genießen, die ihren Namen wirklich verdient. Aktuell sind mehr als 4.600 Produkte und 200 Rohstoffe NATRUE-zertifiziert. Mehr Infos finden Sie unter: www.natrue.org.




Siegel, durch das zertifizierte Naturkosmetik erkennbar wird
Siegel steht für den Einsatz von eigens hergestellten Pflanzenwirkstoffen)
Siegel wird vergeben an 100% vegane Produkte, vergeben von der Vegan Society England, steht für einen tierversuchsfreien Produktionsprozess
Siegel zeigt die Herkunft der Produkte an: entwickelt und hergestellt in Deutschland
Siegel steht für laveras Haltung gegen Tierversuche
Nach
oben