Lebkuchen-Zimt-Creme mit Mandeln und Kirschen


Ein Rezept von Martina

 Ho, Ho, Ho. Na, habt ihr alles vorbereitet für das Fest? Weihnachten steht kurz bevor und zum Glück bin ich dieses Jahr auch schon früh in Weihnachtsstimmung. Bei uns gehen die Vorbereitungen langsam dem Ende zu und die besinnliche Ruhe kehrt langsam ein. 

... „weniger ist oft mehr“

Dieses Jahr habe ich ganz bewusst ein paar Dinge in den Weihnachtsvorbereitungen weggelassen, um die Vorweihnachtszeit noch besinnlicher und entspannter verbringen zu können. Denn irgendwie habe ich in den letzten Jahren festgestellt, dass mit dem Älterwerden der Kinder auch die vorweihnachtlichen Aktivitäten sehr zunehmen. Weihnachtsfeiern, Wichtelnachmittage, Kekse backen, Adventsbasteln, Weihnachtssingen sind alles wunderschöne Dinge, aber bei drei Kindern kommt man da ziemlich schnell zeitlich an den Rand des Machbaren. Deswegen habe ich dieses Jahr alles ganz einfach und schön im Haus dekoriert. Ganz nach meinem Motto „weniger ist oft mehr“!

"Die einzige Voraussetzung ist: ihr solltet Schokolade mögen!!!"

Schließlich möchte man die Weihnachtszeit genießen und nicht mit Zeitdruck durch die besinnlichen Tage rauschen. Beim Weihnachtsessen sind wir uns auch dieses Jahr alle einig.  Mein Mann und ich werden gemeinsam kochen und es uns bereits bei den Vorbereitungen so richtig gemütlich machen.  Als Dessert habe ich mir dieses Jahr etwas besonders „schokoladiges“ und fruchtiges ausgedacht.  Da mein Mann sehr gerne Schokolade isst und sehr auf Mousse oder Cremes steht, bekommen er und die Familie dieses Jahr eine Lebkuchen-Zimt-Creme mit Mandeln und Kirschen serviert.  Ein sehr köstliches Dessert, gehaltvoll, fruchtig und mit einer festlichen Note! 

Das Beste ist, es ist sehr leicht in der Zubereitung, geht schnell, lässt sich perfekt vorbereiten und kann, bis die Gäste kommen, im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die einzige Voraussetzung ist: ihr solltet Schokolade mögen!!! 

Rezept für ca. 4 Personen

Zutaten

• 4 reife Avocados

• 2 Bananen

• 6 Datteln

• 6 Feigen

• 1 TL Zimt (pur)

• 2 TL Lebkuchengewürz

• 100-120g Kakaopulver (herber Kakao)

• 3 EL Mandelschlagrahm

• 230 ml Pflanzenmilch

• 3 EL Mandelblättchen

• 1 Tasse Kirschen, (TK oder aus dem Glas)


Zubereitung

Alle Zutaten, außer die Mandeln und die Kirschen, in einen Mixer geben. Alles für ein paar Sekunden auf hoher Stufe gut durch pürieren. Je nach Wunsch der Konsistenz. Die Creme nochmal schön glatt rühren und probieren. Brauchst du mehr Süße, gib gerne etwas Ahornsirup und etwas Zucker hinzu. Die Creme jetzt zur Hälfte in kleine Gläschen oder Tassen füllen. Ein paar Kirschen in der Creme platzieren und mit etwas Creme bedecken. Erneut ein paar Kirschen auf die Creme geben und beliebig mit Mandeln dekorieren. Fertig. Die Creme hat einen sehr schokoladigen Charakter. Ich verwende gerne einen Kakao, der etwas herber ist, das merkt man natürlich auch am Geschmack. Du kannst auch gerne eine etwas mildere Sorte verwenden.

Als Topping eignet sich auch hervorragend frische Sahne. Die mag bei uns leider keiner. Aber das wäre auch noch eine sehr schöne und dekorative Idee. Das Dessert bewahre ich gerne im Kühlschrank auf und hole es kurz bevor wir essen heraus.  So kannst du es sehr gut vorbereiten und musst Dir keine Gedanken um das Timing in der Küche machen.  Diese Lebkuchen-Creme rundet das Weihnachtsessen sehr gut ab. Gerade, wenn du dir ein veganes Dessert wünschst, ist das Rezept genau das Richtige. 

Und? Was gibt es bei euch dieses Jahr zu Weihnachten?

Hier noch ein kleiner Tipp: 

Probiere alles, was Du Weihnachten zubereiten möchtest, am besten vorher schon einmal aus. Dann weißt du genau, was zu beachten ist und wie das Rezept so von der Hand geht. Denn alle Zutaten sind anders. Auch die Küchengeräte und Kochzeiten unterscheiden sich je nach Küchengerät, Herd usw. immer etwas.


Ich wünsche euch von Herzen eine zutiefst entspannte und besinnliche Weihnachtszeit. 

Bleibt gesund und lasst es euch so richtig gut gehen.

Liebste Grüße vom Lande

Martina


Mehr aus dem lavera Magazin

Wirsing-Roulade mit Couscous-Grünkern-Füllung

Zum Rezept

runde und quadratische selbst hergestellte rosa seife dekoriert mit getrockneten rosenblueten und rosa geschenkband  auf hellbraunem packpapier

DIY: Rosenwasser-Seife selber machen

Martinas liebstes Bratapfel-Spekulatius-Dessert

Lust auf mehr Naturkosmetik?

Entdecke unsere Produkte!

Upps, dein Browser wird nicht unterstützt

Hallo! Wie es aussieht, versuchst du gerade, mit einem veralteten Browser auf lavera.de zuzugreifen. Leider funktioniert unsere Website nicht damit. Dürfen wir dich bitten, einen anderen Browser zu verwenden, damit du auch das volle Marken- und Shopping-Erlebnis rund um unsere lavera Naturkosmetik genießen kannst? Das wäre super.

Danke und bis gleich auf lavera.de


Dein lavera-Team