Martinas liebstes Spargel-Rezept


Martina, Mai 2018

Das Rezept ist ideal für ALLE, die gerne gut essen, aber nicht Stunden in der Küche verbringen wollen. Außerdem lässt sich das Pesto auch toll mit anderen Gemüsesorten kombinieren, denn nicht JEDER mag Spargel. Möchtet Ihr also Spargel-Fans und Spargel-Muffel an einen Tisch bringen, dann solltet ihr dieses Rezept unbedingt ausprobieren.

Zubereitungszeit: etwa 35 Minuten

Kochutensilien: Mixer

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Menge: ca. 4 Portionen

Die Spargelzeit ist in vollem Gange und somit ist wieder Zeit, für eine herrlich frische Küche, die so vielseitig ist, dass ich mich jedes Jahr darauf freue. Ob ich weißen oder grünen Spargel zubereite, ist immer davon abhängig, wie die Qualität ist. Ich mag beide Sorten unheimlich gerne. Den weißen Spargel esse ich lieber klassisch mit Kartoffeln etc. Mit dem grünen Spargel experimentiere ich gerne herum. Er passt perfekt zu Reis und Pasta und deswegen zeige ich Euch heute mein absolutes Lieblings-Rezept.

Zutaten für die Pasta

  • 500g Spaghetti nach Wahl
  • 700g grüner Spargel
  • 100g Soft-Tomaten (ohne Öl)
  • 20g Kräuterbutter (nach Wahl)
  • 4-6 EL Mandelschmand / alternativ Creme fraiche
  • 1 Bund Schnittlauch

Das Pesto

Kräuter & Mehr: 1 Topf frischer Basilikum, 1 kl. Bund frische Petersilie, 2 TL Zitronenschale, 2 Zehen Knoblauch
Nüsse: 25g Cashewnüsse, 25g Walnüsse
Öl & Flüssigkeiten: 6 EL Olivenöl, 4 EL Gemüse-Fond / oder Weißwein
Gewürze: eine Prise Meersalz, frischer Pfeffer

Zubereitung: Für das Pesto die Petersilie, Basilikum und die Zitrone gut waschen. Etwas Zitronenschale abreiben und anschließend Basilikum, Petersilie, Nüsse, Salz, Pfeffer, Zitronenschale, Gemüsefond, Knoblauch und das Olivenöl in einen leistungsstarken Mixer geben und gut durchmixen.

Die Pasta

Den Spargel gut waschen, die Enden entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Dann etwas Kräuterbutter in einer Pfanne bei kleiner Hitze zerlaufen lassen, die Spargelstücke in die Pfanne geben und bei schwacher Hitze anbraten.

Anschließend das Nudelwasser aufsetzen und die Pasta nach Packungsanleitung garen. Zwischendurch, die Soft-Tomaten in kleine Stücke schneiden. Hin und wieder einen Blick auf den Spargel werfen und gerne zwischendurch ein wenig wenden.

Der Teller 

Jetzt den Schnittlauch frisch hacken. Dann die Pasta abgießen und auf Tellern schön anrichten. Etwas Pesto auf die Spaghetti geben, 1-2 TL Mandelschmand dazu und vorsichtig vermengen. Die Soft-Tomaten unterheben und den Spargel auf der Pasta platzieren. Zum Schluss nur noch etwas mit Schnittlauch garnieren. Fertig.

Spargel-Geheimtipp!

Ich brate den grünen Spargel sehr gerne mit etwas „Kräuterbutter“ an, die ich oft selber zubereite. Es gibt aber auch tolle (vegane) Produkte zu kaufen, auf die man im Handumdrehen zurückgreifen kann.

Der Spargel bekommt so eine besondere Note und ist besonders fein im Geschmack. Außerdem habe ich persönlich das Gefühl, eine bessere Kontrolle über den Garzustand zu haben. Denn kocht man Spargel zu lange, wird er schnell sehr weich. Deswegen brate ich ihn vorsichtig ca. 7-8 Minuten bei mittlerer Hitze an und bekomme so ein besonders schönes und noch bissfestes Ergebnis. Beachtet aber, dass sich jeder Herd etwas anders verhält, und habt den Spargel deshalb immer gut im Blick. Wenn ich noch Soßen oder Pesto zum Spargel mache, würze ich ihn erst nach dem Anbraten. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Spargel mit den Gewürzen zu dunkel wird.

Das perfekte Pesto

Das Pesto könnt Ihr auch gerne vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Ihr solltet es ca. 2-3 Stunden vor dem Kochen aus dem Kühlschrank nehmen, damit es die Raumtemperatur annehmen kann und etwas weicher wird! So schmeckt Euer Pesto noch besser. Ist das Pesto etwas hart, gebt 1-2 TL Olivenöl dazu und rührt das Pesto noch mal gut durch. Dann ist es wieder geschmeidig und haftet gut an der Pasta!

Ich freue mich auf alle Fälle riesig, dass der Spargel dieses Jahr so lecker ist. Ich werde die Saison noch so richtig ausnutzen und ihn hier rauf und runter kochen.

Wie kommt der Spargel bei Euch so auf den Tisch? Mögt Ihr lieber den weißen oder darf es auch der Grüne sein?

Lasst es Euch auf alle Fälle schmecken. Viel Spaß beim Kochen!

Liebe Grüße vom Lande

Martina

Entdecke mehr aus dem lavera Magazin

Spannende Lifestyle-Themen, Rezepte, Looks oder DIYs mit lavera Naturkosmetik

Kreativ belegt & einfach lecker!

Hol dir jetzt das vegane Flammkuchenrezept von Martina.

Zum Rezept

Naturkosmetik-„Dschungel“?!

Unsere Kollegin Sarah aus dem lavera.de-Team erklärt dir worauf du achten musst,  um sicher durch den Siegel-Dschungel der Naturkosmetik zu navigieren. 

Zum Beitrag

Grünes Licht für Naturkosmetik

Die frische Grünspargel Kreation macht Lust auf Neues? Dann lohnt sich ein Blick auf unsere Produktneuheiten!

Upps, dein Browser wird nicht unterstützt

Hallo! Wie es aussieht, versuchst du gerade, mit einem veralteten Browser auf lavera.de zuzugreifen. Leider funktioniert unsere Website nicht damit. Dürfen wir dich bitten, einen anderen Browser zu verwenden, damit du auch das volle Marken- und Shopping-Erlebnis rund um unsere lavera Naturkosmetik genießen kannst? Das wäre super.

Danke und bis gleich auf lavera.de


Dein lavera-Team