Eine Schale voller Glück – Unsere Lieblings-Bowl-Rezepte 


Immer mehr Bowl-Restaurants sprießen aus den Böden und gehören mittlerweile zu den angesagtesten Hotspots in der Food-Szene. Kein Wunder, denn die nährstoffreichen und gesunden All in one-Gerichte sorgen für allerhand geschmackliche Abwechslung auf unserem Speiseplan. Doch auch zu Hause kannst du die derzeitig so beliebten Bowls schnell und einfach auf deinen Tisch zaubern. Rein darf alles, was das Herz begehrt. Ob bei der Auswahl der Zutaten oder beim anschließenden Anrichten in der Schale – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Lass dich jetzt von unseren Lieblings-Bowl-Rezepten inspirieren oder kreiere deine eigene, ganz persönliche Bowl. Wir wünschen dir viel Spaß!

Frühlings-frische Gemüse-Bowl

Die Basis für dieses leckere Rezept ist leckerer Reis (z. B. Sushi- oder Vollkornreis) oder kerniger Buchweizen, der satt macht, aber nicht zu schwer im Magen liegt. Leckere Zutaten wie z. B. grüner Spargel, Erdbeeren und Radieschen sind ideale Frischelieferanten, die für ein wahres Geschmackserlebnis sorgen. Diese Zutaten kannst du natürlich nach Lust und Laune austauschen – folge einfach deinem Geschmack! In diesem vegetarischen Rezept sorgt Tofu für eine wichtige Eiweiß-Quelle. Bei den Toppings punkten geröstete Pinienkerne und frühlingshafte Kresse oder andere frische Kräuter. lavera erklärt dir, wie du diese gesunde Bowl einfach und schnell zubereiten kannst. 

Zutaten

  • ½ Tasse Reis oder Buchweizen
  • 150 g gebratener Tofu 
  • 50 ml Soja Sauce 
  • Etwas Öl deiner Wahl 
  • 4 Erdbeeren 
  • 2-3 Radieschen 
  • 1 Avocado 
  • 4 Stangen grüner Spargel 
  • Pinienkerne 
  • Kresse, Frühlingszwiebeln oder andere frische Kräuter 

Zubereitung

Reis in kochendem Wasser ca. 10 Minuten lang kochen (die Kochzeit variiert je nach Reissorte), gut abtropfen lassen und in eine große Schale füllen. Tofu in einer Pfanne mit Sojasauce und einem Schuss Öl kurz anbraten. Anschließend in Stücke schneiden. Erdbeeren und grünen Spargel gründlich waschen und in kleine Stücke schneiden. Avocado halbieren, den Kern entfernen und (je nach deinem Geschmack) die halbe oder ganze Frucht in feine Scheiben schneiden. 

Verteile nun alle Zutaten im Uhrzeigersinn auf dem Reis. Anschließend röstest du die Pinienkerne in der Pfanne kurz an und streust sie als Topping über deine Bowl. Wenn du magst, kannst du deiner Gemüse-Bowl mit Kresse oder anderen frischen Kräutern noch einen frühlings-frischen Touch verleihen. Kleiner Tipp: Wenn du möchtest, mische alle Zutaten vor dem Genießen gut durch – so entsteht eine perfekte Geschmacksexplosion!

"Raus aus den Federn"-Frühstücks-Bowl 


Diese sagenhaft-leckere Frühstücks-Bowl ist ein Grund, sofort aufzustehen! Sie ist die perfekte Starthilfe für einen aktiven Tag. Die Basis dieser farbenfrohen Bowl bildet ein cremig-zarter, dickflüssiger Smoothie aus frischem Joghurt und pürierten, eisgekühlten Beeren deiner Wahl. Wichtig dabei: Er darf nicht zu dünnflüssig sein, damit du ihn gut löffeln kannst. Hübsch verziert mit aromatischen, frischen Erdbeeren und knackigem Sesam, Chiasamen und Walnusskernen ist dieses kunstvolle Frühstück fast zu schade zum Essen.

Zutaten

Für den Smoothie:

  • 150 g Erdbeeren 
  • 80 ml Vollmilch, Mandel-, Hafer oder Sojamilch 
  • 4 EL Haferflocken 


Für das Topping: 

  • ca. 3-4 Frische Erdbeeren 
  • 2 EL Sesamkerne 
  • 1-2 EL Walnusskerne  
  • 1-2 EL Chiasamen  

Zubereitung

Smoothie: Lass die tiefgefrorenen Beeren leicht antauen und püriere sie anschließend zusammen mit dem Joghurt den Haferflocken und den Chiasamen in einem Standmixer gut durch. Fülle den Smoothie in eine große Müsli-Schale.

Topping: Erdbeeren gründlich waschen,  die Stengel entfernen und in feine Scheiben schneiden. Walnusskerne klein hacken. Zum Schluss ist deine Kreativität gefragt: Verziere deinen Smoothie mit den einzelnen Zutaten des Toppings (entweder im Halbkreis oder in geraden Linien nebeneinander).


In 5 Schritten zur perfekten Bowl

Die "Must haves" einer jeden Bowl

1. Die Basis (Reis, Buchweizen, Dinkel, Hafer, Amaranth oder Quinoa)

2. Ein gekochter oder gegarter Gemüse-Mix (da darf alles rein, was du magst)

3. Eine wertvolle Protein-Quelle wie z. B. Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte oder Tofu

4. Ein knackiger Salat oder frische Rohkost 

5. Ein leckeres Dressing und ein Topping deiner Wahl (z. B. Sesamsamen, gehackte Nüsse, Gojibeeren, Kürbis- oder Sonnenblumenkerne)


Sei dein eigener Küchen-Chef! Bei der Zubereitung deiner Bowl solltest du dich zwar an fünf einzelnen "Bausteinen" orientieren – doch was innerhalb dieser einzelnen Kategorien in deiner Schale landet, entscheidest du ganz allein. Erlaubt ist, was dir schmeckt! Das Highlight bei der Bowl-Zubereitung ist das Anrichten der einzelnen Zutaten – hier kannst du dich künstlerisch auslassen und deiner Phantasie freien Lauf lassen. Im Infokasten rechts verraten wir dir, woraus eine Bowl besteht. Du wirst sehen – bei kaum einem anderen Rezept kannst du frei experimentieren wie bei einer Bowl! 

Mehr aus dem lavera Magazin

Vegane DIY Peelings für zu Hause

Jess Zeigt dir wie es geht!

Zum DIY

Pfirsich Eistee Rezept

Lösche deinen Durst im Sommer mit selbstgemachtem Eistee

Zum Rezept

Beauty Hacks im Home Office

Praktische Tipps und Tricks zur Optimierung deiner Beauty-Routine an Home Office Tagen

Zum Beitrag