Haarsträhne rotblond - Pflegeergebnis trockenes strapaziertes Haar

Trockenes, strapaziertes Haar

Die schlimmsten Stylingsünden

Aber welche sind die schlimmsten Stylingsünden? Um den trockenen Haaren auf den Grund zu gehen, sollte man sich das Haar mal genauer ansehen: Der Faserstamm des Haares, auch „Cortex“ genannt, besteht überwiegend aus Keratin und macht 80% des Haaranteiles aus. Umschlossen von einer sogenannten Schuppenschicht, die aus feinen, dachziegelartig geschichteten und verhornten Zellen besteht. Stellen Sie sich den Aufbau zur Haarspitze, wie die eines Tannenzapfens vor. Diese äußere Schicht bietet dem Haarinneren mechanischen und chemischen Schutz vor äußeren Einflüssen wie Kämmen, UV-Strahlung sowie dem Einsatz von Haarspangen. Chemische Colorationen, besonders Blondierungen, und Dauerwellen greifen die Schuppenschicht an. Ist diese angegriffen, können die Pflegewirkstoffe nicht mehr im Haar gehalten werden. Auch die Schuppenschicht ist dauerhaft aufgeraut und lässt sich nur schwer verschließen. Möchten Sie aufs Färben dennoch nicht verzichten, lassen Sie am besten nur den Profi ran!

Vermeiden Sie nach Möglichkeit Hitzebehandlungen mit Glätteisen und Lockenstäben und verwenden Sie einen Föhn mit Hitzeschutz! Möchten Sie Ihrem Haar Gutes tun, lassen sie es so oft es geht an der Luft trocknen! Schon beim Waschen sollte die richtige Temperatur beachtet werden. Zu heißes Wasser kann die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht bringen und laugt die Haarlängen zusätzlich aus. Die Haarlängen abschließend mit kaltem Wasser spülen glättet die Oberfläche und verleiht so einen wunderbaren Glanz!

 

 

Anmutungsbild Produktfotografie Tisch mit Haarkursachets lavera und Haarpflegeutensilien mit Bürste

SPLISS - WAS BEI HAARSPALTEREI ZU TUN IST:

Ist das Haar erstmal geschädigt, macht sich Spliss an den Spitzen bemerkbar. Die Haarenden sind so trocken und porös, dass sie sich aufspalten. Reichhaltige Spülungen und Shampoos speziell für trockenes und strapaziertes Haar enthalten wertvolle Inhaltsstoffe, die die Haarstruktur verbessern und den Spliss zeitweise kitten können. Setzen Sie bei kaputten Haarspitzen auf eine schonende Haarwäsche und geben Sie nur einen kleinen Klecks des Shampoos auf die Kopfhaut. Der Schaum reicht beim Ausspülen aus, um auch die Spitzen zu reinigen. Beim Shampoo sollte auf eine milde Rezeptur mit intensiver Pflegeformel und ohne Silikone geachtet werden.

Behandeln Sie das nasse Haar liebevoll, denn es ist besonders empfindlich! Um es optimal entwirren und kämmen zu können, verwenden Sie nach jeder Haarwäsche eine Spülung. Eine pflegende Kur, die tief ins Haar eindringt und pflegende Feuchtigkeit schenkt, sollten Sie Ihrem Haar mindestens alle zwei Haarwäschen gönnen. Doch aufgepasst: Viel hilft nicht gleichzeitig viel. Überpflegte Haare hängen platt runter und sehen schnell fettig aus!

Ist der Spliss erstmal da, kann auf Dauer auch keine Pflege helfen. Sie sollten schnellstmöglich zur Schere greifen, denn sonst wandert der Spliss in die Haarlängen und lässt die Frisur fisselig und kaputt aussehen. Wer seine Spitzen alle sechs bis acht Wochen schneiden lässt, trägt langfristig zu einer gesunden Mähne bei.

Anmutungsbild Produktfotografie  lavera Repair und Pflege Shampoo mit Bio-Rose und Pflanzlichem Erbsenprotein, mit Erbsen im Hintergrund

Bio-Rose & pflanzliches Erbsenprotein - Unser Dream Team für trockenes, strapaziertes Haar

Die Bio-Wildrosenextrakte zusammen mit dem innovativen pflanzlichen Erbsenprotein in der neuen lavera Repair & Care-Haarpflege spenden Feuchtigkeit, glätten und reparieren die Haarstruktur.

Eine echte Innovation in der lavera Haarpflege ist das neuartige pflanzliche Erbsenprotein. Das aus der Erbse gewonnene Protein ist 100%ig vegan. Was ist das Besondere an der Innovation und wie wirkt sie? Bei dem eingesetzten Wirkstoff handelt es sich um einen Wirkstoffkomplex aus Erbsen Peptid und Erbsen Extrakt und ermöglicht die ideale Feuchtigkeitsversorgung des Haares. Die Haare werden geschmeidig, die Kämmbarkeit im nassen und trockenen Haar wird verbessert und auch die Frisierbarkeit erleichtert. Die Wirkformel is so konzipiert, dass sich Moleküle an die die Oberflächenschäden der Haare andocken, diese verschließen und ein geschmeidiges Haargefühl hinterlässt. Und das ganz ohne Silikone!

Die Blüte der Wildrose besitzt mehr als 400 Inhaltsstoffe, von denen insbesondere die ätherischen Öle, die Lipide, Harze und Wachse genutzt werden. Die Bio-Wildrosenextrakte wirken feuchtigkeitsspendend, glättend und reparierend auf die Haarstruktur. Auf die Kopfhaut hat die Bio-Wildrose eine tonisierende hautberuhigende Wirkung. Die Haare werden geschmeidig, die Kämmbarkeit im nassen und trockenen Haar wird verbessert und die Frisierbarkeit wird erleichtert.

Anmutungsbild Produktfotografie lavera 2in1 Tiefenpflege und Reparatur Shampoo und Spülung

Bio-Mandelöl & Bio-Macadamianussöl - Unser Dream Team für sehr trockenes Haar

Das reichhaltige Bio-Mandelöl enthält kostbare Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Die enthaltene Palmitinsäure sorgt dafür, dass die Pflegestoffe gut ins strapazierte Haar einwirken und macht die Haare somit weich und glatt.

Die Königin der Nüsse, unsere beliebte Bio-Madamianuss, versiegelt beschädigte Haarstrukturen und pflegt sehr trockenes Haar besonders intensiv. Das sanfte Bio-Macadamianussöl enthält besonders wertvolle Fette wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sowie Linol- und Linolensäure und zieht schnell ein.

Produktempfehlungen
Siegel, durch das zertifizierte Naturkosmetik erkennbar wird
Siegel steht für den Einsatz von eigens hergestellten Pflanzenwirkstoffen)
Siegel wird vergeben an 100% vegane Produkte, vergeben von der Vegan Society England, steht für einen tierversuchsfreien Produktionsprozess
Siegel zeigt die Herkunft der Produkte an: entwickelt und hergestellt in Deutschland
Siegel steht für laveras Haltung gegen Tierversuche
Nach
oben