lavera Bio-Vanille

Bio-Vanille

Herkunft

Ursprung der Vanille ist Mexiko, heute wird die Vanille rund um die Erde angebaut, wobei neben den Komoren vor allem Madagaskar die wichtigste Anbauregion ist. Die Bourbon Vanille – das „wahre Gold“ der Insel – ist die Haupteinnahmequelle. Angeboten wird sie als tropische Mischkultur. Denn die Kletterpflanze, die bis zu 10 m lang ranken kann, braucht einen Baum. Hätten Sie’s gewusst? Die Vanillepflanze ist die größte Orchideenpflanze überhaupt.

Die Pflanze bildet Samenkapseln aus, die 15-20 cm lang werden. Ihre Ernte ist sehr mühsam, da der Anbau oft mitten im Regenwald ist und nicht alle Samenschoten zur gleichen Zeit reif sind. Daher ist eine ständige Kontrolle notwendig. Erntezeit ist von Juni bis Juli.

Nach der Ernte werden die grünen Schoten kurz in ein Wasserbad getaucht, anschließend mit einer dicken Decke umwickelt und in einer Holzkiste mehrere Monate lang getrocknet (fermentiert). Durch die Trocknung und den Fermentationsprozess werden nach circa 9 Monaten aus 5 kg grüner Vanilleschoten 1 kg getrocknete Vanilleschoten.

Unser Vanillepulver stammt aus biologisch-dynamischem Anbau auf den Komoren. Die Anbaufläche liegt auf der Hauptinsel der Komoren, der Grande Comore, nördlich von Madagaskar vor der afrikanischen Ostküste.

Wirkung

Wie wirkt Vanille in der Naturkosmetik?

Vanille steigert durch ihr natürlich warmes Aroma die geistige Aktivität und bekämpft Mattigkeit. Das balsamische Fruchtextrakt schenkt zudem zart, weiche Haut.

enthalten in
Siegel, durch das zertifizierte Naturkosmetik erkennbar wird
Siegel steht für den Einsatz von eigens hergestellten Pflanzenwirkstoffen)
Siegel wird vergeben an 100% vegane Produkte, vergeben von der Vegan Society England, steht für einen tierversuchsfreien Produktionsprozess
Siegel zeigt die Herkunft der Produkte an: entwickelt und hergestellt in Deutschland
Siegel steht für laveras Haltung gegen Tierversuche
Nach
oben